Sie sind hier:

Equal Pay Day

Logo Equal pay day

Gleiche Bezahlung (Equal Pay) für Männer und Frauen, das ist die Botschaft des Protesttags Equal Pay Day (EPD). Frauen bekommen in Deutschland im Durchschnitt 22 Prozent weniger Lohn oder Gehalt als Männer. Im Vergleich der EU-Länder ist die Bundesrepublik damit eines der Schlusslichter. Verglichen werden hier Bruttostundenlöhne.
Zu den Ursachen dieser großen Gehaltslücke (Gender Pay Gap) zählen: dass Frauen sehr viel häufiger als Männer in schlecht bezahlten Dienstleistungsberufen arbeiten, dass sie oft in Teilzeit arbeiten, die auch im Stundenlohn schlechter bewertet ist als Vollzeit, oder im Minijob. Und dass sie bei Gehaltsverhandlungen weniger nachhaltig sind als Männer. Legt man eine gleichwertige Tätigkeit unter gleichwertigen Bedingungen als Vergleichsmaßstab zugrunde, erhalten sie immer noch sieben Prozent weniger Lohn oder Gehalt als Männer (bereinigter Gender Pay Gap).
 

Der Equal Pay Day mobilisiert

Der Equal Pay Day wird in vielen Ländern der Welt begangen, in Deutschland seit 2008. Ins Leben gerufen wurde er von der Frauenorganisation Business and Professional Women (BPW) 1988 in den USA. 2008 startete der BPW Germany seine Initiative für einen Tag der Lohngerechtigkeit – inzwischen ist der Equal Pay Day hierzulande eine feste Größe. Die Idee der Umrechnung der Lohnlücke in eine anschauliche Zeitspanne, die in ein Kampagnendatum mündet, mobilisierte bereits im ersten Jahr rund 60.000 Aktive und führt bis heute dazu, dass man über ExpertInnenkreise hinaus über die die Ursachen der Entgeltungleichheit spricht. Der Equal Pay Day ist der Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten, während Männer schon seit dem 1.1. bezahlt werden. Inzwischen findet der EPD in über 20 europäischen Ländern statt.

Gender Pay Gap im Land Bremen

Im Land Bremen liegt der Gender Pay Gap laut Statistischem Landesamt bei 25 Prozent (Stand: 2014). Die Ursachen hierfür liegen in der Wirtschaftsstruktur des Bundeslandes und der Lohnentwicklung der vergangenen Jahre: Vor allem in dem von Männern dominierten produzierenden Gewerbe zogen die Löhne in den vergangenen Jahren deutlich an. Anders im Dienstleistungsbereich, in dem ein wesentlich geringeres Einkommensplus zu verzeichnen ist. Da, wo Frauen arbeiten, verdienen sie als Vollzeitkraft weitaus weniger als die Männer in der Industrie.

Postkarten mit Motiven aus dem ZGF-Handyfoto-Wettbewerb "Gesicht zeigen" zum Equal Pay Day 2014

Links

Weitere Informationen zum bundesweiten Aktionstag finden Sie auf folgender Internetseite: Equal Pay Day bundesweit.