Sie sind hier:

Frauenbeauftragte: Die Wahlen

Die nächste Wahl der Frauenbeauftragten findet 2020 statt. Die Frauenbeauftragten werden in der Regel alle vier Jahre neu gewählt, am selben Termin wie die Personalräte und Personalrätinnen sowie der Gesamtpersonalrat. Gewählt werden Frauenbeauftragte in den Verwaltungen des Landes Bremen und der Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven, den sonstigen nicht bundesunmittelbaren Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts sowie den Gerichten im Land Bremen.
 

Ablauf der Wahlen

Die Wahlen werden von Wahlvorständen vorbereitet und durchgeführt. Diese Wahlvorstände werden auf einer Frauenversammlung gewählt, zu der die amtierende Frauenbeauftragte die Kolleginnen ihrer Dienststelle einlädt.
Wenn vier Wochen vor Ablauf der Amtszeit der amtierenden Frauenbeauftragten kein Wahlvorstand besteht, wird die Frauenversammlung zur Wahl des Wahlvorstandes durch die Dienststellenleitung einberufen; dies aber nur auf Antrag von mindestens drei Wahlberechtigten oder einer in der Dienststelle vertretenen Gewerkschaft.
Die Wahl der Frauenbeauftragten und ihrer Stellvertreterin führen die Wahlvorstände nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (pdf, 84.6 KB), des Bremischen Personalvertretungsgesetzes (das in Teilen auch für die Frauenbeauftragtenwahlen gilt) sowie der Wahlordnung zur Wahl der Frauenbeauftragten (pdf, 42.6 KB) durch.
 

Informationen für die Wahlvorstände

Um die Organisation der Frauenbeauftragtenwahlen zu erleichtern, finden Sie hier zum Herunterladen: