Sie sind hier:
  • Gewalt

Gewalt gegen Frauen und Mädchen

Gewalt an Frauen ist kein individuelles, sondern ein gesellschaftliches Problem. Jede dritte Frau hat in Deutschland Gewalt erlebt, belegt eine 2014 veröffentlichte Studie der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte. Das erfordert Handeln.
 

Fakten

Gewalt gegen Frauen: eine EU-weite Erhebung. Agentur der Europäischen Union für Grundrechte, 2014
Studie: Gewalt gegen Frauen in Paarbeziehungen. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BFSFJ), 2009
Zahlen: Häusliche Gewalt, BFSFJ 2017

Dabei geht es nicht nur um die Strafbarkeit von Gewalt, sondern auch um existierende Haltungen und tief verankerte Geschlechterzuschreibungen. Wenn geschlechtsspezifische Gewalt ausgeübt wird, liegt dem häufig ein hierarchisches Geschlechterverhältnis zugrunde. Das ist strukturell bedingt – und damit ein gesellschaftliches Problem, das nach wie vor ungelöst ist. Es geht weiterhin darum durchzusetzen: Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist nicht akzeptabel.
 
Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter: Körperliche Gewalt, Beschimpfung, Demütigung und Bedrohung, Vergewaltigung, sexueller Missbrauch oder sexuelle Nötigung geschehen im vertrauten Umfeld, im öffentlichen Raum, im Netz. Die Gewalt trifft Frauen und Mädchen jeden Alters, unabhängig von Herkunft und sozialer Schicht.
 

Was wir tun

Die ZGF arbeitet seit Bestehen auf unterschiedlichen Ebenen daran,

  • Gewalt gegen Frauen und Mädchen in Politik und Gesellschaft zu thematisieren sowie Zuständigkeiten zu benennen und
  • das öffentliche Reden über Gewalt an Frauen zu enttabuisieren.

Außerdem gehört es zu unseren Aufgaben, Gesetzgebungsverfahren fachlich zu begleiten, wenn es um Gewalt gegen Frauen geht. Wir setzen uns für ein frauengerechtes Hilfe- und Unterstützungssystem ein, für dessen Qualität, angemessene Rahmenbedingungen und informieren über die im Land Bremen bestehenden Hilfsangebote.

In unserer täglichen Arbeit kooperieren wir mit anderen staatlichen sowie nichtstaatlichen Einrichtungen, Initiativen und Verbänden.
 

Informationen und Anlaufstellen

Hier ist das Logo der Internetseite www.gewaltgegenfrauen.bremen.de zu sehen,

Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind, können bei uns erfahren, welche Einrichtungen, Behörden oder Beratungsstellen ihnen helfen können.

Informationen zur Erstberatung

Erste Informationen und Adressen von Beratungs- und Hilfsangeboten im Land Bremen kompakt und in mehreren Sprachen: www.gewaltgegenfrauen.bremen.de
 

Ansprechpartnerinnen

In Bremen:

Margaretha Kurmann

Gewalt gegen Frauen und Mädchen

In Bremerhaven:

Dr. Anne Röhm

Leiterin des Büros Bremerhaven
Frauen in Arbeit und Wirtschaft, Frauenförderung, Gewalt gegen Frauen und Kinder


 

Unsere Meldungen zum Thema Gewalt