Sie sind hier:

Be oK - Berufsorientierung und Lebensplanung ohne Klischees mit dem Projekt "komm auf Tour – meine Stärken, meine Zukunft"

Interaktive Erlebnisprojekttage für die Jahrgangsstufen 6 oder 7 an Schulen in Bremen, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck

Schülerinnen* und Schüler* erkunden spielerisch und interaktiv an drei bis vier Projekttagen ihre Interessen, Neigungen und Fähigkeiten in Bezug auf Berufsfelder und die eigene Lebensgestaltung – das ist die Idee hinter dem Projekt "Be oK". Damit gewinnen sie ein Bewusstsein für Klischees und geschlechterspezifische Rollenzuschreibungen und ihre Wirkmacht. Sich frei davon für einen Berufs- und Lebensweg zu entscheiden, trägt in die Zukunft: Langfristig führt es zu mehr Zufriedenheit und wirkt positiv auf die Gesundheit.

Um was geht es bei Be oK?

Das Ziel von "Be oK – Berufsorientierung und Lebensplanung ohne Klischees" ist, dass die Jugendlichen unvoreingenommen ihre Stärken erproben und erleben. Zusammen mit Gleichaltrigen arbeiten sie an Kompetenzen wie, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Durchhaltevermögen oder Teamfähigkeit, ohne dass dies mit einem erhobenen Zeigefinger geschieht. Gerade die unterhaltsame und interaktive Weise ermutigt Mädchen und Jungen, ihren Stärken und Interessen zu folgen und schon vorhandene, klischeebehaftete Vorfestlegungen ("Technik ist eh nichts für Mädchen", "Altenpflege ist Frauensache!") kritisch zu hinterfragen – und zu verändern. Dass Wissen um die eigenen Stärken sind wichtige Voraussetzungen für ein gesundes und erfülltes (Berufs-)Leben.

Die Projekttage Be oK

Die Projekttage können von 20 Schulen aus Bremen, Bremerhaven und Osterholz-Scharmbeck kostenfrei gebucht werden. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 oder 7 sowie deren Lehrkräfte. Auch weitere Lehr- und Fachkräfte sowie die Erziehungsberechtigten in ihrer Rolle als Vorbild und wichtige Impulsgeber*innen für Berufswahl und Lebensplanung werden einbezogen.

Finanzierung, Netzwerke und Kooperationen

"Be oK" wird organisiert von der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF).

Die Konzeptentwicklung und Durchführung übernimmt die Agentur Sinus – Büro für Kommunikation GmbH, welche das Berufsorientierungs- und Lebensplanungsprojekt „komm auf Tour“ – als Projektträger bundesweit umsetzt.

Die ZGF hat im Jahr 2018 im Rahmen des Ideenwettbewerbs der Metropolregion Nordwest zum Schwerpunktthema Bildung & Fachkräfte den Förderzuschlag für das eingereichte Projekt "Be oK – Berufsorientierung und Lebensplanung ohne Klischees" erhalten. Neben der Metropolregion Nordwest wird das Projekt durch die Arbeitsagentur Bremen - Bremerhaven, die Handelskrankenkasse Bremen, die Arbeitnehmerkammer Bremen sowie den Landkreis Osterholz finanziert. Weiter 50 Netzwerkpartner*innen unterstützen das Projekt, unter anderem:

  • Kammern, Bildungsbehörden und Berufsagenturen: Agentur für Arbeit: Jugendberufs-agenturen Bremen, Bremerhaven und Osterholz · Arbeitnehmerkammer Bremen · Handwerkskammer Bremen · Die Senatorin für Kinder und Bildung Bremen · Landesinstitute für Schule Bremen · Landkreis Osterholz · Magistrat Bremerhaven · Niedersächsisches Kultusministerium
  • Wissenschaftliche Institutionen und Bildungsträger: Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben e.V. Bremerhaven · Hochschule Bremen · Hochschule Bremerhaven · Hochschule für Künste Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. · Stadtjugendring Bremerhaven e.V. · Universität Bremen · Universität Vechta
  • Partner*innen aus der Wirtschaft, unter anderem: Airbus GmbH · Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung · BLG Logistics Group AG & Co.KG · bremenports GmbH & Co.KG · Daimler AG. Mercedes-Benz Werk Bremen · Die Unternehmensverbände im Lande Bremen und in Niedersachsen · HE Space Operations GmbH · hkk Krankenkasse Bremen · OHB SE, Seghorn AG · team neusta GmbH · Netzwerk Schule, Wirtschaft und Wissenschaft für die Region Unterweser e.V.

Im Oktober ist der Fach- und Wissenschaftsbeirat Be oK zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen, weitere Informationen finden Sie hier.

Kontaktdaten für Be oK

Cordula Keim

Berufsorientierung, Mädchenarbeit, Migrantinnen

Nicole Rosenboom

Projektkoordination Be oK

Freie Hansestadt Bremen
Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der
Gleichberechtigung der Frau, Büro Bremerhaven
Schifferstraße 48 · 27568 Bremerhaven
Tel.: +49 471 596- 13823
Mail:beok@frauen.bremen.de
Web: www.frauen.bremen.de