Sie sind hier:
  • Die ZGF
  • Aktuelles
  • Aufruf zur Kundgebung: 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland
Motiv einer ZGF-Postkartenaktion zu Gleichberechtigung, gif, 16.2 KB
100 Jahre Frauenwahlrecht: feiern wir! Copyright: ZGF

100 Jahre Frauenwahlrecht sind ein Meilenstein der Demokratie, den es zu würdigen gilt. Am 12.11.1918, vor 100 Jahren, verkündete der Rat der Volksbeauftragten eine Wahlrechtsreform, die Frauen erstmals das aktive und passive Wahlrecht zusprach. Aus diesem Anlass laden Frauensenatorin Anja Stahmann und Landesfrauenbeauftragte Bettina Wilhelm zu einer Kundgebung ein:

Am Montag, den 12. November, von 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr vor dem Haus der Bürgerschaft.

Auch wenn die Einladung jetzt recht kurzfristig ist: Wir wünschen uns eine starke Beteiligung als Zeichen dafür, dass das aktive und passive Wahlrecht für Frauen das politische und gesellschaftliche Leben in unserem Lande verändert hat und weiter verändern wird.
Vielleicht lässt sich an diesem historischen Tag die Mittagspause etwas vorziehen. Kommt für eine halbe Stunde vor die Bürgerschaft. Wir wollen zeigen, dass Frauen diese politische Errungenschaft aktiv erkämpft haben und dass wir uns bewusst sind, das Frauenrechte bis heute keine Selbstverständlichkeit sind, sondern immer wieder erstritten werden müssen. Mit kurzen aktuellen und historischen Beiträgen, u. a. gelesen von Petra-Janina Schultz (bremer shakespeare company), erinnern wir an den langen Weg zum Frauenwahlrecht in Deutschland und an den historischen Durchbruch, der im Zuge der November-Revolution 1918 in Deutschland gelungen ist.