Sie sind hier:

Christiane Fichtner mit „Daily Doings“ in der ZGF

Ausstellung im Rahmen der Reihe "Kunst in der Knochenhauerstraße" in Kooperation mit dem Bremer Frauenmuseum

Aus der Serie "Daily Doings" 2016/2019. Foto: Fichtner

Fotografien und Zeichnungen stehen im Mittelpunkt der Werkschau von Christiane Fichtner, die am Donnerstag, 28. November, um 17.30 Uhr in der Bremischen Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF) in der Knochenhauerstraße 20-25 eröffnet wird. Der Titel: „Daily Doings“. Im Rahmen der Reihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ hat das Bremer Frauenmuseum e.V. damit eine Ausstellung kuratiert, die Dokumentation und künstlerisches Statement zugleich ist.

Die von Christiane Fichtner gezeigten Arbeiten sind Serien und Bestandteile ihres Projekts „Heftarchiv“, einer sehr persönlichen Auseinandersetzung mit der Zeit. Die in Sao Paulo geborene Konzeptkünstlerin, Zeichnerin und Fotografin beschäftigt sich mit Identität zwischen Bewusstsein und Traum. Zur Eröffnung wird Monika Brunnmüller vom Bremer Frauenmuseum e.V. die Künstlerin und ihre Arbeit vorstellen, zudem gibt es Gelegenheit, mit Christiane Fichtner ins Gespräch zu kommen. Die freischaffende Künstlerin studierte an der Hochschule für Künste in Bremen, sie lebt und arbeitet heute in Sharjah (Vereinigte Arabische Emirate), Bremen und Bayreuth.
Kunstinteressierte sind herzlich zur Eröffnung eingeladen, der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist bis zum 20. Februar zu sehen: an den Werktagen montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie freitags zwischen 9 und 12.30 Uhr.

Rubrik
Frauen in der Kunst
Beginn
28.11.2019
Ende:
20.02.2020
Veranstaltungsort
Bremen
Bemerkungen
Die Reihe „Kunst in der Knochenhauerstraße“ rückt Arbeiten von Künstlerinnen in Bremen in den Fokus. Sie wird gemeinsam von der ZGF und dem Bremer Frauenmuseum e.V. veranstaltet.