Sie sind hier:

Gesundheit rund um die Geburt in Bremen

Fachveranstaltung erörtert Stand und Perspektiven des Nationalen Gesundheitsziels

2017 wurde das Nationale Gesundheitsziel „Gesundheit rund um die Geburt“ veröffentlicht. Es beschreibt die Phasen Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett sowie die Entwicklung im ersten Lebensjahr nach der Geburt des Kindes aus einer an Wohlbefinden und Gesundheit ausgerichteten Perspektive. "Gesundheit rund um die Geburt in Bremen - wie kann es (weiter-)gehen?" ist jetzt der Titel eines Fachtags, den die Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen am Mittwoch, 6. November, im Klinikum Bremen Mitte (Hörsaal Innere Medizin, Gebäude 2, 4. Etage) veranstaltet.

Der aktuelle Bremer Koalitionsvertrag bezieht sich explizit auf das nationale Gesundheitsziel und sagt eine Umsetzung des Ziels auf Landesebene zu. Auf der Veranstaltung soll es um den aktuellen Stand zur Versorgungslage gehen sowie zur Gesundheitsförderung und Prävention rund um die Geburt. Nach einem einführenden Vortrag und Einblicken in Erfahrungsberichte von Müttern, haben Bremer Akteur*innen die Gelegenheit, im Rahmen von zwei Diskussionsrunden ins Gespräch zu kommen und Maßnahmenempfehlungen zur Ausgestaltung des Gesundheitsziels zu formulieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich, wie Hebammen und Familienhebammen, Frühberatungsstellen, die Häuser der Familie, die Kinder- und Jugendhilfe, die Frühen Hilfen, Frauenärzt*innen, Geburts- und Kinderkliniken, Krankenkassen und Politik sowie an alle am Thema Interessierten.
Anmeldeschluss ist der 25. Oktober.

Das detaillierte Programm finden Sie unter unten stehendem Link.

Zielgruppe(n)
Fachpublikum, Interessierte
Veranstaltungsart
Fachveranstaltung
Beginn
06.11.2019
Ende:
06.11.2019
Uhrzeit
09:30 - 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
25.10.2019
Veranstaltungsort
Bremen
Teilnahmegebühr (in €)
25,00
Bemerkungen
Die Fachtagung wird von der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen – angesiedelt bei der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG & AFS) in Kooperation mit der Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e. V. (LVG Bremen) – organisiert. In Kooperation mit: Bremer Bündnis natürliche Geburt, Bremische Zentralstelle für die Verwirklichung der Gleichberechtigung der Frau (ZGF), Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz und Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport.